WORTKLANGRAUM

Musik und Dichtung

 

13. Jahrgang 2021

März bis Juni – September & Oktober, mittwochs 20.30 Uhr

 

Dialograum Kreuzung an Sankt Helena

Bornheimer Straße 130 – Bonn-Nord

 

 

Die leere Kirche Sankt Helena wird zur „Kreuzung“ zwischen der gegenwärtigen Kultur und dem christlichen Kult. Im Kult und seinen Riten begehen Menschen ihre Existenz vor Gott. Die Kultur, im weitesten Sinne, drückt aus, was Leben ist und Menschen aus ihrem Leben machen. Kunst, Musik, Literatur sind Formen solcher Kultur.

In seiner Leere wartet der Raum Sankt Helena darauf, dass Menschen anfangen, den Themen ihres Lebens Gestalt zu geben. Vielleicht wird dann erfahren: Was hier erprobt wird und was einst hier begangen wurde, handelt vom Leben, wie es ist und wie es sein könnte.   Kreuzung an Sankt Helena – Ein Dialograum für christlichen Kult und zeitgenössische Kultur e.V.

 

Für Kenner ist sie zum bekannten Kunst-Ort geworden, die Kreuzung an Sankt Helena. Hier bieten wir ab März nun schon im 13. Jahrgang einen neuen Veranstaltungstyp. Unter dem Schlagwort WORTKLANGRAUM wird an jedem ersten Mittwoch im Monat von 20.30 bis 21.30 Uhr eine Verbindung von Wort und Musik aufgeführt. Klang und Wort wollen Themen der Zeit und Dimensionen des Lebens aufgreifen.

WORTKLANGRAUM in der Kreuzung an Sankt Helena will Spuren des Lebens lesen, auch gegen unsere Gewohnheiten. Überwiegend neuere Musik und Dichtung kommen zum Vortrag.

 

In der ersten Jahreshälfte sollen nun zunächst die vier Abende nachgeholt werden, die im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie ausfallen mußten. Mit der 100. Ausgabe der Reihe endet im Dezember des Jahres dieses besondere Format und wir danken allen treuen Besuchern für das anhaltende Interesse über 13 Jahre!

 

Künstlerische Leitung (Musik- und Textauswahl):

Michael Denhoff, Komponist

 

 

Veranstalter:

Kreuzung an Sankt Helena e. V.

Katholisches Bildungswerk Bonn

Kasernenstraße 60

53111 Bonn

 

Der Eintritt ist frei.

Um eine Spende wird jeweils gebeten!

 

 

 

 

Wegen des immer weiter verlängerten Lockdowns mußten die vier WKR-Termine am 1. Mittwoch im März, April, Mai und Juni erneut verschoben werden.

Sie sollen nun im Wochenrhythmus als eine Art kleines

„WKR-Nachhol-Vorsommer-Festival“ wie folgt stattfinden:

 

 

93 traumhaft

Mittwoch, 30. Juni 2021, 20.30 Uhr

 

zum Programm

 

94 weiträumig

Mittwoch, 7. Juli 2021, 20.30 Uhr

 

zum Programm

 

95 drumherum

Mittwoch, 14. Juli 2021, 20.30 Uhr

 

zum Programm

 

96 human

Mittwoch, 21. Juli 2021, 20.30 Uhr

 

zum Programm

 

 

 

97 genial

Mittwoch, 1. September 2021, 20.30 Uhr

 

zum Programm

 

98 vital

Mittwoch, 6. Oktober 2021, 20.30 Uhr

 

zum Programm

 

99 viral

Mittwoch, 3. November 2021, 20.30 Uhr

 

zum Programm

 

100 final

Mittwoch, 1. Dezember 2021, 20.30 Uhr

 

zum Programm

 

 

Archiv 2009     ► Archiv 2013    ► Archiv 2017

Archiv 2010     ► Archiv 2014    ► Archiv 2018

Archiv 2011     ► Archiv 2015    ► Archiv 2019

Archiv 2012     ► Archiv 2016    ► Archiv 2020

 

PRESSESTIMMEN

 

Video-Mitschnitte

 

 

 

93 traumhaft

 

Mittwoch, 30. Juni 2021, 20.30 Uhr, Dialograum Kreuzung an Sankt Helena

 

P R O G R A M M

 

Georg Trakl

Kleines Konzert

Liza Lim (*1966)

The Weaver of Fictions für Blockflöte

John Keats

Brief an Fanny, 13. Oktober 1819

Torben Maiwald (*1978)

"An Wesen" (2006) für Campanula solo

Fernando Pessoa

Habe ich viele Träume geschlafen

Der Traum ist das übelste aller Rauschmittel

Francois Couperin (1668 – 1733)

Le Rossignol en amour

Karlheinz Stockhausen (1928 – 2007)

aus: Tierkreis (1976) - „Wassermann“

Schwarzer / Denhoff

Duo-Improvisation 1

Juan José Arreola

Der Geträumte

Francois Couperin (1668 – 1733)

Musète de Choisi, Musète de Taverni 

Karlheinz Stockhausen (1928 – 2007)

aus: Tierkreis (1976) - „Stier“

Schwarzer / Denhoff

Duo-Improvisation 2

Giorgio Manganelli

Ein traumgieriger Herr

Jean Philippe Rameau (1683 – 1764)

Musette en Rondeau-Tambourin

Karlheinz Stockhausen (1928 – 2007)

aus: Tierkreis (1976) - „Löwe“

Schwarzer / Denhoff

Duo-Improvisation 3

Philippe Jaccottet

Aus: Die wenigen Geräusche

Torben Maiwald (*1978)

"Augustinus" (2014) für Campanula solo 

Francisco Acevedo

Der Traum ein Leben

Liza Lim (*1966)

The Long Forgetting 

Rodericus Bartius

Wahr oder nicht?

 

Mitwirkende:

 

Jeremias Schwarzer (Blockfloten) & Michael Denhoff (Violoncello / Campanula)

Gerhard Mohr (Rezitation)

 

 

 

 

94 weiträumig

 

Mittwoch, 7. Juli 2021, 20.30 Uhr, Dialograum Kreuzung an Sankt Helena

 

P R O G R A M M

 

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)

Allemanda (aus: Partita II BWV 1004)

Kurt Schwitters

Drei

Erwin Schulhoff (1894 – 1942)

Solosonate (1927) – I. Allegro con fuoco

Philippe Jaccottet

Schöner Titel, habe ich gedacht …

György Kurtág (*1926)

Aus: Signs, Games and Messages (2005):

    Hommage á J.S.B.

    Perpetuum mobile

    Hommage á John Cage

Radiert man sie aus …

  

    The Carenza Jig

    Népdalféle (Im Volkston)

Ist man so weit gekommen …

   

    Doloroso

    Mensáros László emlékére

Veilchen 

   

    Anziksz Kellerannának

    In memoriam Blum Tamás

Dinge, die man den Weiden überlassen muß …

(aus: Die wenigen Geräusche)

    Calmo, sognando

 

Ralph Dutli

Eine Schöne, Supersanfte, Seidig-Süßgebaute

Eine Süße, Saftig-Sanfte, Sensationelle

(aus: Fatrasien – Absurde Poesie des Mittelalters)

 

Sergej Prokofjew (1891 – 1953)

Sonate für Violine solo op.115 (1947) – II. Thema und Variationen

 

Juan Ramón Gómez de la Serna

Aus: Greguerías

Michael Denhoff (*1955)

Huit esquisses du matin op.119 (2019) pour violin seul

   I. semplice

   II. sognando

   III. misterioso

   IV. fuggitivo,

   V. giocoso

   VI. grave

   VII. prestissimo

   VIII. cullamentando

Ralph Dutli

Ein Strohballen machte einen Mühlstein drehen

 

Paul Hindemith (1895 – 1963)

Sonate für Violine solo op. 31 Nr, 1 (1924) – III. Sehr lebhafte Viertel,

Peter Handke

Aus: Am Felsfenster morgens

Johann Sebastian Bach

Gigue (aus: Partita III BWV 1006)

 

Mitwirkende:

 

Johannes Denhoff (Violine)

Bernt Hahn (Rezitation)

  

 

 

 

95 drumherum

 

Mittwoch, 14. Juli 2021, 20.30 Uhr, Dialograum Kreuzung an Sankt Helena

 

 P R O G R A M M

 

Ossip Mandelstamm

Silentium (Übersetzung: Paul Celan)

Alfred Schnittke (1934 - 1998)

Streichquartett Nr. 3 (1983)

   I. Andante

Sergej Jessenin

Rätselhaftes (Übersetzung: Paul Celan)

 

   II. Agitato

Ossip Mandelstamm

Bahnhofskonzert (Übersetzung: Paul Celan)

 

   III. Pesante

Michael Donhauser

Aus: Einsame Fuge

 

Ludwig van Beethoven (1770 - 1827)

Große Fuge op. 133 B-Dur (1825/26)

   Overtura. Allegro – Fuga:

   Meno mosso e moderato, Allegro molto e con brio,

   Meno mosss e moderato, Allegro molto e con brio,

   Allegro

Andreas Reichel

dem zu liebe, zu leibe

 

Michael Denhoff (*1955)

Aus: Streichquartett Nr. 4 op. 55 (1988)

   I. Invasato

Paul Celan

Aus: Engführung

 

Mitwirkende:

 

ELIOT-QUARTETT:

Maryana Osipova (1. Violine) - Alexander Sachs (2. Violine) -

Dmitry Hahalin (Viola) - Michael Preuss (Violoncello)

Timo Berndt (Rezitation)

 

 

 

 

 

96 human

 

Mittwoch, 21. Juli 2021, 20.30 Uhr, Dialograum Kreuzung an Sankt Helena

 

P R O G R A M M

 

Nicolas Born

Drei Wünsche

Almut Kühne / Jan Heinke

Improvisationen & Eigenkompositionen

   Musik 1

Péter Nádas

 Was hat der Mensch auf der Welt zu tun

 

   Musik 2

Hanns Dieter Hüsch

Teile und herrsche nicht

 

   Musik 3

Wolf Biermann

 Ermutigung

 

Bertold Brecht

Viel ist schon gewonnen

 

   Musik 4

Albert Schweitzer

 Ehrfurcht vor dem Leben

 

   Musik 5

Peter Härtling

 Wenn jeder eine Blume pflanzte

 

   Musik 6

Astrid Lindgren

Keine Gewalt

 

   Musik 7

Jan Skácel

Kleine Rezension über die Liebenswürdigkeit

 

   Musik 8

Walter Jens

Kolosser 3, 12-77

 

Mitwirkende:

 

Almut Kühne (Stimme) & Jan Heinke (Stahlcello / Stimme)

Birte Schrein (Rezitation)

 

 

 

97 genial

 

Mittwoch, 1. September 2021, 20.30 Uhr, Dialograum Kreuzung an Sankt Helena

 

Musik von György Kurtág, György Ligeti, John Cage, u.a.

Yin Chiang (Klavier)

Bernt Hahn (Rezitation)

 

 

  

98 vital

 

Mittwoch, 6. Oktober 2021, 20.30 Uhr, Dialograum Kreuzung an Sankt Helena

 

Musik von Jannis Xenakis, Michael Denhoff, u.a.

Sangmi Choi (Cembalo) – Denis Yakovlev (Schlagzeug)

Birte Schrein (Rezitation)

  

 

 

 

99 viral

 

Mittwoch, 3. November 2021, 20.30 Uhr, Dialograum Kreuzung an Sankt Helena

 

Improvisationen & Musik von Andreas Schickentanz

Andreas Schickentanz (Posaune & Elektronik)

Timo Berndt (Rezitation)

 

 

 

 

100 final

 

Mittwoch, 1. Dezember 2021, 20.30 Uhr, Dialograum Kreuzung an Sankt Helena

 

Musik von Nikolaus Brass, Michael Denhoff, u.a.

Beate Zelinsky & David Smeyers (Klarinetten) – Asasello-Quartett

Mark Weigel (Rezitation)

 

 

 

 

Pressestimmen